Ihr Browser ist veraltet. Es kann sein, dass nicht alle Funktionen dieser Websites angezeigt werden. Wir empfehlen, einen dieser Browser oder Versionen zu verwenden Mozila Firefox oder Google Chrome

Connect
To Top
  • Auf dem Höhepunkt

    Basilius Praxmarer leitet den Top Mountain Crosspoint an der Hochalpenstraße des Hochgurgl in Österreich, ein multifunktionales Gebäude, das aus Restaurant, Mautstelle,...

    Melissa MagerlJuni 24, 2019
  • Nur noch kurz die Welt retten

    Dass unsere Erde einzigartig und ein perfekter Ort zum Leben ist, kann uns sicherlich auch die Grundschulklasse in deinem Wohnort sagen....

    Michaela KirschnerJuni 17, 2019
  • Rice, Rice, Baby

    Viele kennen es als das warme Getränk vom nächsten Running-Sushi-Laden: Brian Polen und Brandon Doughan haben das japanische Traditionsgetränk Sake mit...

    Sissy Rabl - Rolling PinMai 31, 2019
  • Hyper – Hyper!

    Pflanzen als Superstars und Fleisch mit Storytelling: Wie Foodtrends entstehen und was sie über uns verraten.

    Lucas Palm - Rolling PinApril 23, 2019
  • Arbeiten in Malmö

    Gemeinsam sind wir stark: Das sollte auf der schwedischen Flagge stehen. Ruhig, gelassen und im Team gehen sie an jedes Problem...

    Kathrin Löffel - Rolling PinMärz 28, 2019
  • „Wir wollen gar kein Image!“

    In keine Schublade passen, in jeden Topf gucken, die höchsten Wellen reiten – die Jungs von Salt & Silver verzaubern die...

    Barbara E. EulerMärz 18, 2019

Weitere Artikel

  • Auf der Suche nach dem leckersten Teller

    Sie sprießen wie Pilze aus dem Boden: Wettbewerbe für junge Köche. Langsam fällt es schwer den Überblick zu behalten und die wichtigsten Veranstaltungen herauszufiltern. Hamburg, Mailand oder doch Las Vegas? National oder sich sogar international der Konkurrenz stellen? Aber warum überhaupt...

  • Aromatische Algorithmen – Wie Foodpairing das Geschmackserlebnis erweitern kann

    Schokolade mit Zwiebeln, Erdbeeren auf den Burger, Banane und Weizenbier: Foodpairing bringt, unterstützt von Datenbanken und Molekularchemie, zusammen, was auf den ersten Blick nicht passt. Aber auf vollkommen neue und grandiose Art den Gaumen kitzelt.

  • Der Burgermeister: Mein größter Fehler

    Auch die Großen der Branche machen nicht alles richtig. Hier erzählen sie von ihren Fehltritten und Rückschlägen, davon, was sie daraus gelernt haben und wie sie es heute besser machen. Diesmal: Selim Varol.

  • Follow the Food Porn – 25 Best Chefs auf Instagram

    Willkommen im mobilen Mekka der Kulinarik! Vom Hobby-Gourmet bis zum Sterne-Koch ermöglichen Genussfreudige ihrer Followerschaft auf Instagram einen Blick über den eigenen Tellerrand. Damit bauen gastronomische Genies ihren Einfluss weit über die Grenzen der eigenen Küche hinaus auf und servieren visuellen...

  • Nur Reif pfeift

    Zart muss es sein: Schwein, Rind, Ziege und Kalb werden aufs edelste gereift. Im Check deshalb hier die besten Methoden, was mikrobiologisch hinter der Fleischreifung steckt und warum Geflügel keine gute Figur im Reifeschrank macht.

  • Alternative Protein Burger im Test

    Immer mehr Menschen wollen aus ökologischen, gesundheitlichen oder ethischen Gründen auf Fleisch verzichten, ihren Burger aber nicht missen. Deshalb arbeitet eine ganze Industrie an Alternativen zu Fleisch-Patties und immer mehr Restaurants bieten diese ihren Gästen an.

  • Die Herausforderung: Burger auf Pflanzenbasis

    Die Nachfrage nach pflanzlichem Fleischersatz steigt rapide. KTCHNrebel vergleicht die drei marktführenden Burger aus pflanzlichem Fleischersatz. Neue Studien haben gezeigt, dass der Verzicht auf Fleisch eine der wichtigsten Entscheidungen ist, die ein Mensch treffen kann, um seinen persönlichen ökologischen Fußabdruck zu...

  • Steaks mit Stehvermögen

    Stehen ist das neue Sitzen, wenn es nach dem Konzept-Exportschlager aus Japan geht: wie die Ikinari-Steakkette jetzt erfolgreich New York auf den Kopf beziehungsweise die Füße stellt.

  • Arbeiten in Mexico City

    Multimillionenstadt im Land der Azteken Mexiko ist kulinarisch so vielfältig wie seine Landschaft. Mit kilometerlangen Küsten, Regenwäldern, beeindruckenden Schluchten und Bergen kann der lateinamerikanische Staat mit den unterschiedlichsten Landschaftsbildern aufwarten. Im Norden werden Rinder gezüchtet, an der Küste links und rechts...

  • „Das Leben als Küchenchef ist viel einfacher geworden.“

    Architektur und die Einkaufskultur sind nicht die einzigen Besonderheiten, die Dubai zu bieten hat – es geht vielmehr auch darum, im Bereich Food and Beverage neue Maßstäbe zu setzen. Eine führende Rolle dabei übernimmt Steven Smalley, ein gebürtiger Brite, der seit...

  • Off-Road kochen

    Köche sind zweifelsfrei ein eigenes „Trademark“. Sie sind Lebensmittelexperten, Macher, Organisationstalente und Künstler – alles in Einem. Mit Adrenalin im Blut laufen Sie zu Hochform auf und arbeiten auch dann, wenn alle anderen frei haben… Zu pathetisch? Vielleicht. Fakt ist jedoch,...

  • Schöne Schweinerei

    Vom Rüssel bis zum Schwänzchen: ein Koch mit Verantwortungsbewusstsein ist das Beste, was einem Schwein passieren kann. Plus: die große Ferkelei.

  • Arbeiten in Singapur

    Impulsiv, herausfordernd, vielseitig: Singapur wird nicht umsonst als Schmelztiegel für Trends bezeichnet. Hier kann sich jeder arbeitswillige Expat ausprobieren, auf der Gastrowelle reiten und sich von außergewöhnlichen Konzepten beeindrucken lassen.

  • Schaurig schön, verdammt lecker – Desserts von Chef Ben Churchill

    Appetitlich geht anders und trotzdem sind die Dessertkreationen von Food-Illusionist Ben Churchill gerade das Angesagteste, was man aus Zucker machen kann. Denn kein anderer spielt so virtuos mit dem Zusammenspiel von Sehen und Schmecken, mit dem Ekelfaktor, der überwunden werden muss,...

  • Front of House gegen Back of House

    Ist der Grenzverlauf Mythos oder Wirklichkeit? Jeder, der mal im Restaurant gearbeitet hat, hat es schnell gemerkt: Es gibt da diese Grenze zwischen Küche und Service. Und damit ist nicht der Pass gemeint, sondern dieser Eindruck, dass da zwei Welten aufeinanderprallen,...

  • Culinary Schools: Shortcut in den Küchenhimmel? 

    Wann sich die Ausbildung an einer Culinary School rechnet: Culinary Schools kosten zwischen 10.000 und 100.000 Dollar - satte Preise, wenn man bedenkt, dass Berufseinsteiger im Schnitt kaum mehr als 10 Dollar pro Stunde verdienen. Trotzdem bewerben sich immer mehr junge...

  • Arbeiten in Bizkaia

    Die Berge im Rücken, vorneweg den Atlantik: Dazwischen das Paradies für Gastronomie- und Produktfreaks. Das ist Arbeiten und Leben in Bizkaia. Inklusive der spannendsten Konzepte der Region und heißesten Karrieretipps für top-motivierte Expats.