Ihr Browser ist veraltet. Es kann sein, dass nicht alle Funktionen dieser Websites angezeigt werden. Wir empfehlen, einen dieser Browser oder Versionen zu verwenden Mozila Firefox oder Google Chrome

Connect
To Top

Auf dem Höhepunkt

Von: Reading Time: 2 Minutes

Basilius Praxmarer leitet den Top Mountain Crosspoint an der Hochalpenstraße des Hochgurgl in Österreich, ein multifunktionales Gebäude, das aus Restaurant, Mautstelle, Motorradmuseum und Bergbahnstation besteht. Pro Tag verköstigen er und sein Team über 1000 Gäste.

Viel Holz, Glas und etwas Stahl, garniert mit dem Blick auf die Ötztaler Alpen: Der Top Mountain Crosspoint ist ein multifunktionales, architektonisch anspruchsvolles Gebäude auf 2160 Metern. Der Passierpunkt zwischen Nord- und Südtirol an der Hochalpenstraße – futuristisch in die Ötztaler Bergwelt geschwungen – bietet auf einer Fläche von 6060 Quadratmetern Platz für ein erstklassiges Restaurant mit 390 Plätzen und eine herrliche Sonnenterrasse mit 400 Plätzen inklusive einer spektakulären Aussicht auf die schneebedeckten Gipfel.

Europas höchstes Motorradmuseum

Stilvoll designtes Restaurant mit Blick auf die Ötztaler Bergwelt. / Image: Alexander Maria Lohmann und Top Hotel Hochgurgl Betriebe GmbH

Herzstück ist Europas höchstes Motorradmuseum, das auf einer Fläche von 2600 Quadratmetern mit 270 nostalgischen Motorrädern von über 100 Motorradmarken nicht nur Motorradfans nachhaltig beeindruckt. Im Top Mountain Crosspoint sind auch die Talstation der Kirchenkarbahn sowie die neue Timmelsjoch-Mautstation untergebracht. Im Top Mountain Crosspoint Restaurant werden ehrliche, authentische Gerichte aus Österreich und Italien sowie saisonale Spezialitäten aus Nord- und Südtirol serviert. Ob kleine Jause, Tiroler Marend, Steinofenpizza oder Steaks in Bioqualität aus der Ötztaler Metzgerei Kuprian – alle Gerichte sind hand- und hausgemacht und stets liebevoll mit den besten Produkten aus der Region zubereitet.

Restaurantmanager Basilius Praxmarer war selbst jahrelang Küchenchef und weiß, worauf es in der Ski- und Berggastronomie ankommt: „Im Winter habe ich 7000 potenzielle Kunden im Skigebiet, die nur sehr wenig Zeit haben.“ Trotzdem wollen er und seine 27 Mitarbeiter die Gäste so schnell wie möglich in einer Top-Qualität am Platz bedienen.

„Unser Hauptgeschäft spielt sich in zwei Stunden ab“,

combi oven production restaurant

Praxmarer weiß, worauf es in der Ski- und Berggastronomie ankommt. / Image: Alexander Maria Lohmann und Top Hotel Hochgurgl Betriebe GmbH

beschreibt er die gastronomische Herausforderung. Deshalb arbeitet seine Küchencrew mit den SelfCookingCenter-Geräten von Rational, die auch die Option der Übernachtgarung für bis zu 1000 Gäste ermöglichen. „Wir haben zwei VarioCookingCenter und drei SelfCookingCenters“, erklärt Praxmarer. Das ist auch nötig, denn pro Tag gehen bis zu 1400 Essen über die Theke, die alle am Platz serviert werden. „Von Sous-vide bis zur Pasteurisierung von Eiern nutzen wir die Geräte für alles. Rational hat einen Riesenvorteil, denn es ist extrem bedienungsfreundlich, bietet exakte Programme und ist zertifiziert, auch über Nacht zu laufen“, so der Restaurantleiter zu den Gründen der Anschaffung.

Die Geräte laufen im Top Mountain Crosspoint Restaurant rund um die Uhr. Insbesondere Suppen und verschiedene Fleischarten werden schon am Vorabend angesetzt, um in Ruhe über Nacht bei niedrigen Temperaturen bis zum idealen Zeitpunkt zu garen. „Aus Sicherheitsgründen ist die zertifizierte Übernachtgarung absolut notwendig, wenn niemand vor Ort ist“, erklärt Praxmarer. Die Garantie und Benutzerfreundlichkeit von Rational ermöglichen so einen reibungslosen Ablauf in der Küche.

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

More in Chef's Life

  • Wo sind all die Leute hin? – Fachkräftemangel im Gastgewerbe

    In der Hospitality-Branche wütet eine gigantische Abwanderungswelle, und das weltweit. Ein Grund ist die Corona-Pandemie, doch die Ursachen liegen tiefer.

    Barbara E. EulerNovember 18, 2021
  • Zero Waste: Das Beste aus Resten

    Instock ist der Name eines Restaurants und eines Lebensmittelgroßhandels in Amsterdam. Gekocht und gehandelt wird hier mit Gemüse, Fleisch und Fisch,...

    Marc-Stefan AdresNovember 16, 2021
  • Wie die Jackfruit neue kulinarische Welten eröffnet

    Ob Mehl, Püree, Burritos oder vermeintliche Essiggurke: Die Jackfruit kann weit mehr als nur Fleischersatz. In der Rolling Pin Soulkitchen beweist...

    Lucas Palm - RollingPinNovember 5, 2021
  • Darum ist vegan die Zukunft der (Spitzen-)Gastronomie?

    Vom zweifelhaften Körnchen-Fraß für militante Öko-Spinner zum sternewürdigen Kulinarik-Trend für die Spitzenköche der Zukunft: Warum Vegan zur neuen Gastro-Normalität werden könnte...

    Lucas Palm - RollingPinOktober 29, 2021
  • Wie schmeckt eigentlich… Wakame?

    Wakame gilt als die gesündeste aller Algenarten. Alles über Herkunft, Geschmack und Verwendung der Braunalge erfährst Du hier.

    Rolling PinOktober 26, 2021
  • In-vitro Wagyu Rindfleisch aus dem 3D-Drucker

    Forscher der Osaka University, Japan haben erstmals strukturiertes In-vitro Fleisch mit einer Wagyu-ähnlichen Textur im Biodrucker hergestellt.

    Rolling PinSeptember 30, 2021
  • Darf‘s ein bisschen weniger sein?

    Aufgrund der recht wechselhaften Verbraucherwünsche in der Pandemie mussten die Gastronomiebetreiber ihr Speisenangebot immer wieder auf den Prüfstand stellen. Und das...

    Tina Nielsen - FCSISeptember 3, 2021
  • Tamarinde der Welten-Bummler

    Obwohl die Tamarinde hierzulande kaum jemandem ein Begriff ist, kann man sie getrost als echten Globetrotter bezeichnen. Zwar kann sie nicht...

    Lucas Palm - RollingPinAugust 17, 2021
  • Konktaktlos und doch nah am Gast

    Automatisierter Check-in, digitalisierte Speisekarte und -Serviceleistungen ohne direkten Gästekontakt: Die Pandemie hat in der Hotellerie und Gastronomie einen Digitalisierungs-Boom ausgelöst, der...

    Michael Pech - Falstaff ProfiAugust 12, 2021