Ihr Browser ist veraltet. Es kann sein, dass nicht alle Funktionen dieser Websites angezeigt werden. Wir empfehlen, einen dieser Browser oder Versionen zu verwenden Mozila Firefox oder Google Chrome

Connect
To Top

Selim Varol: Gastro-Quereinsteiger mit Faible für urbane Kunst

Von: Lesezeit: < 1 Minute
Nächster Artikel Die Köche des Jahrzehnts

Street art meets street food: Seit 2013 lässt „What’s Beef“ die Herzen urbaner Burger-Buddys höherschlagen. Selim Varol bringt das Lebensgefühl amerikanischer Metropolen nach Deutschland und kombiniert es mit besten Zutaten aus der Region. Sein Erfolgsrezept: Nachhaltigkeit, Design, Qualität. Das Ergebnis: leckere Burger, Pommes und Shakes in einer einzigartigen urbanen Kulisse.

Inzwischen führt Selim Varol vier Burger-Restaurants – und plant weitere. Der Gastro-Quereinsteiger beweist Trendgespür: „What’s Beef“ wirbt mit veganen Hackfleisch-Patties, verkauft eigenes Merchandise und begeistert auf Instagram 43,6k Follower. In der Türkei geboren, fühlt sich Selim Varol in New York, Izmir, Istanbul und Düsseldorf Zuhause. Für ihn ist street art ein Teil von food culture: „The whole experience at What’s beef is like a short trip to New York. So if you come, eat a burger with us, you booked a short trip to New York – a very cheap one.” Selim Varol behält immer seinen Humor. Uns hat er erzählt, wie es ist, als Newcomer im Gastro-Biz durchzustarten und warum man auch bei Rückschlägen nicht aufgeben sollte.

What’s Beef Restaurant QSR

What’s Beef Restaurant / Image: What’s Beef

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

More in Innovators

  • „If you can’t beat them, eat them“

    Bouillabaisse von der Wollhandkrabbe, Wildbret von der Nilgans, Gulasch von der Nutria: Wie wäre es, wenn wir das ökologische Gleichgewicht wiederherstellen,...

    Ilona MarxFebruar 22, 2021
  • Samba di São Paulo

    Der Brasilianer Ivan Ralston bringt in seinen karnevalesken Menü­abfolgen die einmalige Multikulturalität São Paulos auf die Teller. Warum er den Guide...

    Lucas Palm - RollingPinFebruar 17, 2021
  • SPOT: LEÓN

    Pía León ist die erste Frau in der Küche des Central. Damals Erwartung: Karenz und Hochzeitsurlaub. Heute Realität: Latin America’s best...

    Alexandra Polič - RollingPinDezember 23, 2020
  • Schweizer Überflieger wartet auf den Salzburger Flughafen

    Mit drei Michelin-Sternen und 19 Gault&Millau-Punkten befindet sich der internationale Spitzenkoch Andreas Caminada seit Jahren auf einem beispiellosen Höhenflug. Im Dezember...

    Gabrielle AliothDezember 9, 2020
  • Die Meeresretter

    Fleischersatz ist in aller Munde, aber wie sieht es mit Fischersatz aus? Eigentlich naheliegend, denn die Überfischung der Weltmeere ist nicht...

    Heike LucasOktober 26, 2020
  • Im Norden viel Neues

    Einen langen nordischen Winter zu überstehen war in Finnland über viele Jahrhunderte hinweg eine Sache der Voraussicht – wer nicht vorsorgte,...

    Ilona MarxSeptember 7, 2020
  • Der britische Koch Ben Tish über sein bislang persönlichstes Projekt

    Nach der erfolgreichen Eröffnung seines neusten Restaurants Norma im Herzen von London ist Ben Tish wirklich ziemlich beschäftigt.

    Tina Nielsen - FCSIAugust 24, 2020
  • Von sozialen Medien zum sozial distanzierten Lebensmittelerlebnis

    Wie ein britischer Restaurantbetrieb, der von YouTube-Star Mikey Pearce gegründet wurde, das Konzept der dunklen Küche als einen Weg nach vorn...

    Liz Cooley - FCSIAugust 7, 2020
  • Wie Eduard Xatruch die Grenzen des Vorstellbaren sprengt

    Sich zurücklehnen und das Abenteuer auf sich zukommen lassen – ein Abend bei Eduard Xatruch ist wie ein Kinobesuch, aber ohne...

    Isabell KniefJuni 22, 2020