Ihr Browser ist veraltet. Es kann sein, dass nicht alle Funktionen dieser Websites angezeigt werden. Wir empfehlen, einen dieser Browser oder Versionen zu verwenden Mozila Firefox oder Google Chrome

Connect
To Top

Wohnen im Übermorgen – das Hotel der Zukunft

Von: Lesezeit: 2 Minuten

Ein Hotel ist ein Hotel ist ein Hotel. Aber wird das so bleiben? Wie Hotellerie in einigen Jahrzehnten aussehen könnte, haben die Experten von Villeroy & Boch in einer aktuellen Studie ausgelotet. Das Beste: So manchen abgefahrenen Trend kann man schon heute erleben!

Check-in beim Roboter? Klimaanlagen, mit denen man reden kann? Und warum nicht gleich mitsamt dem eigenen Apartment verreisen?

Aber eins nach dem anderen. Bevor es ans Eingemachte geht, steckt die Studie den Rahmen ab, in dem sich Hotellerie abspielen wird: Wie werden wir leben, in 20, 30, 40 Jahren?  Gleich sieben Megatrends werden uns prägen. Klar, dass dabei die Globalisierung ganz vorne steht.

Hotel Frühstück Trend

Image: Hotel Schani by Kurt Hoerbst

Die Welt rückt zusammen und letztendlich prophezeit die Studie eine Globalkultur – aber bis dahin wird es noch dauern, so die Forscher. Auch die Urbanisierung ist ein Megatrend und mit ihr das Leben auf engstem Raum. In einer solchen Welt entsteht ein interessanter sozialer Megatrend, das „individuelle Wir“: Menschen leben ihre Individualität  und suchen doch nach Wir-Erlebnissen. Co-Working-Spaces sind ein schönes Beispiel dafür. Und dann wäre da der Megatrend demografischer Wandel, der barrierefreies Bauen ebenso nahelegt wie generationsübergreifende Wohnkonzepte. Auf der technischen Seite eröffnen die Megatrends Smart Home und Digitalisierung ein ganzes Universum an Möglichkeiten, das Leben angenehmer zu gestalten. Und last not least prägt uns – zum Glück! – der Megatrend Nachhaltigkeit.

Für das Hotel der Zukunft heißt das: die Optik wird ebenso spektakulär wie das Innenleben, die Grenzen zwischen Wirklichkeit und virtuellen Welten verschwimmen und individuelle Wünsche zu erfüllen wird zum Kinderspiel. Neugierig geworden?

Image: Schani Hotels -Hofbauer

Dann nichts wie los und einchecken! Denn in manchen Häusern ist die Zukunft schon da. Wie wär’s mit Hotel Schani in Wien, wo man im Nostalgie-Ambiente mit Bitcoins zahlt? Oder warum nicht in einem denkmalgeschützten Baukran wohnen, der  mit seinen drei Luxus-Suiten in schwindelnder Höhe nicht nur DJs und Rockstars anzieht? Das Faralda NDSM Crane Hotel in einer ehemaligen Schiffswerft in Amsterdam bietet in 50 m Höhe spektakuläre Ausblicke über die Stadt. In die Zukunft katapultiert uns auch das The Westin Hamburg in der Elbphilharmonie mit seiner futuristischen Architektur, die Innen und Außen miteinander verschmilzt – nie war es schöner, im Glashaus zu sitzen!

Mehr zum Hotel der Zukunft verrät eine bekannte Trend-Expertin im Interview >>

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

More in Management

  • Die Dinge am Laufen halten

    Trotz steigender Kosten und eines signifikanten Fachkräftemangels müssen Caterer heute ein gesünderes und abwechslungsreicheres Angebot bieten als je zuvor. KTCHNRebel zeigt...

    Elly EarlsMai 13, 2019
  • Future 50 Foods: Die Zutaten unserer Ernährungszukunft

    Es ist eine beispiellose Herausforderung, der es sich zu stellen gilt: Die einseitige Verwendung weniger Lebensmittel und der Umgang mit natürlichen...

    Katarina JurczokMai 6, 2019
  • „Noch nicht einmal WiFi“ im Hotel der Zukunft

    Hotel der Zukunft – Wo geht die Reise hin? Im Interview mit Trend-Expertin Oona Horx-Strathern vom berühmten Zukunftsinstitut, das dazu eine...

    Barbara E. EulerMai 2, 2019
  • 4-Tage-Woche: Diese Restaurant-Kette sorgt für Wo(r)k-Live-Balance

    Das Schicksal der Gastronomie scheint zunehmend am unterbesetzten Fachkräfte-Faden zu hängen. Im Ringen um Mitarbeiter hält eine ganze Branche den Atem...

    Katarina JurczokApril 29, 2019
  • Hat jemand Lust auf Grillen?

    Bei pflanzlichen Proteinen, Proteinen aus dem Labor und Insektenproteinen mag es sich derzeit noch um Nischenprodukte handeln. Da jedoch immer mehr...

    Elly EarlsApril 25, 2019
  • 25hours Hotels: Anders, als die Anderen.

    Jung und dynamisch – so beschreibt sich 25hours Hotels auf der firmeneigenen Webseite. Das Unternehmen möchte zwar auf der traditionellen Hotellerie...

    Michaela KirschnerApril 17, 2019
  • WHAT’S HOT in Konzept & Food: Der TRENDGUIDE 2019

    Fast scheint es, als entwickle sich die gastronomische Spaßgesellschaft zur Sinngesellschaft: Die Kantinen der hippen Foodies sind vegan, biologisch wertvoll und...

    Barbara Becker & Benjamin BrouërApril 15, 2019
  • Kantinen müssen zum Herzstück eines Unternehmens werden

    In immer mehr Betriebskantinen geht es nicht mehr nur um reine Nahrungszufuhr zwischen zwei Terminen. Es geht um Innehalten und bewussten...

    Christiane VargaApril 11, 2019
  • From Waste to Taste

    Er hat die Aura eines Rockstars, spricht gern in Superlativen und Kompromisse sind eher nicht sein Ding – der britische Ausnahmekoch...

    Ilona MarxApril 3, 2019