Ihr Browser ist veraltet. Es kann sein, dass nicht alle Funktionen dieser Websites angezeigt werden. Wir empfehlen, einen dieser Browser oder Versionen zu verwenden Mozila Firefox oder Google Chrome

Connect
To Top

Mit 5 Tipps zur Personal Brand

Von: Lesezeit: < 1 Minute
Vorheriger Artikel Blühende Aussichten
Nächster Artikel Die Meeresretter

KTCHNrebel informiert, wie man in fünf Schritten zur Personal Brand wird.

1. Die richtige Positionierung

Bevor Sie Ihre Marke etablieren, muss Ihnen klar sein, wer Sie sind und wofür Sie stehen. Sie müssen sich spezialisieren und genau wissen, was Sie für wen anbieten.

2. Finden Sie Ihre Werte und Ihre Vision

Wofür möchten Sie stehen? Was sollen Kunden mit Ihrer Marke und Ihrer Arbeit verbinden? Einen ganz besonders persönlichen Kundenservice? Einen lockeren Umgang? Revolutionäre, kreative Ansätze? Nur wenn Sie wissen, wohin Sie wollen und wie Sie nach außen hin wirken möchten, können Sie genau an diesem Image arbeiten.
Sind Sie extrovertiert? Ein wahrer Marketing-Löwe? Dann gehen Sie auch gerne einmal nach draußen. Dann ist Ihre besondere Fähigkeit vielleicht einfach Kunden zu erkennen, bevor sich diese selbst als Ihre Kunden sehen.

3. Geben Sie Ihrer Marke ein Gesicht

Das Corporate Design, also die Optik Ihrer Marke, ist ein wichtiger Faktor für Wahrnehmung und Wiedererkennung. Dabei geht es nicht nur um das Logo, sondern auch um Unternehmensfarben, verwendete Schriftarten, Texturen oder Grafikelemente und Designstil. Ihr Design gibt Ihrer Marke eine Seele. Der erste Eindruck entsteht in 0,05 Sekunden, noch bevor wir ein einziges Wort gelesen haben.

4. Finden Sie Ihre Sprache

Genauso wichtig wie das Design ist auch die Sprache Ihrer Marke. Wie begrüßen Sie Ihre Kunden? Wie sieht Ihre Mailsignatur aus? Mit welchen Worten werben Sie? Wie lautet Ihr Slogan?

5. Zeigen Sie sich!

Das Kernelement Ihrer Personal Brand sind Sie selbst! Nach all den theoretischen und visuellen Vorbereitungen geht es am Ende wieder nur um Sie selbst. Sie sind Ihre Marke. Auch wenn das für manche bedeutet: Raus aus der Komfortzone. Aber nur so gelingt das Etablieren der eigenen Marke.

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

More in Management

  • Sind die Restaurants wieder für alle(s) offen? Eine Zwischenbilanz

    Während sich die Welt allmählich von der Pandemie erholt, ist die Wiedereröffnung der gastronomischen Betriebe in den einzelnen Ländern unterschiedlich weit...

    Tina Nielsen - FCSIMai 31, 2021
  • Virtuelle Küchen: Betriebliche Erfolgsrezepte

    Von der Wirkungsmacht einer überzeugenden Firmenstory über klavierspielende Katzen-Memes bis hin zu jeder Menge technischer Details – im jüngsten Webinar von...

    Michael Jones - FCSIMai 6, 2021
  • Das sind die Hoteltrends der Post-Corona-Zukunft

    Die Reise- und Tourismusbranche ist unwiderruflich im Wandel. Dabei sind die Trends nicht so offensichtlich wie man glauben möchte. Was Trendforscherin...

    Nikolaus Zoltan - Rolling PinApril 27, 2021
  • Food and the City

    „Wir müssen raus aus den Innenräumen, informellen Platz erobern!“ Fast klingt Jan Knikkers Aufruf zur Wiederbelebung der Innenstädte, als ziele er...

    Ilona MarxApril 7, 2021
  • Restaurants im Lockdown: Gericht zeigen

    Umsatz machen, den eigenen Laden in den Köpfen und Herzen der Gäste halten und den Mitarbeitern eine Perspektive geben – davon...

    Barbara E. EulerMärz 31, 2021
  • Ghost kitchen im Blickpunkt

    Virtuelle Küchen, im Englischen „Ghost Kitchens“, waren schon groß im Kommen, bevor die Corona-Krise die Welt auf den Kopf gestellt hat....

    Jacquetta Picton - FCSIMärz 8, 2021
  • Restaurant-Besuche sehnsüchtig erwartet

    Corona und kein Ende – so scheint es manchmal und nicht immer ist es leicht, seinen Optimismus zu bewahren, auch und...

    Barbara E. EulerMärz 3, 2021
  • Die Gewinner, die Verlierer und das Virus

    Lange genug hat uns Corona in Angst und Schrecken versetzt. Zeit, sich wieder einer positiven Zukunft zu widmen und einen gastronomischen...

    Bernhard Leitner - Rolling PinFebruar 15, 2021
  • Essen am Arbeitsplatz – der Anpassungsdruck der Catering-Branche

    Da in Corona-Zeiten kaum mehr Angestellte in den Betrieben anzutreffen sind, sind auch die Cateringanbieter weitgehend von der Bildfläche verschwunden. Nach...

    Tina Nielsen - FCSIJanuar 27, 2021