Ihr Browser ist veraltet. Es kann sein, dass nicht alle Funktionen dieser Websites angezeigt werden. Wir empfehlen, einen dieser Browser oder Versionen zu verwenden Mozila Firefox oder Google Chrome

Connect
To Top

Wild, ehrlich, stark: Ausnahmekoch Lucki Maurer und der Respekt vor dem Leben

Von: Reading Time: 3 Minutes
Vorheriger Artikel Die neue Realität

Mit Anfang 20 kämpfte Ausnahmekoch Ludwig „Lucki“ Maurer seinen größten Kampf. Der Gegner: Lymphdrüsenkrebs, inoperabel. Die Prognose: schlecht. Auf der Bucket-List, die den jungen Mann durch die quälende Chemo trug: Werden wie Starkoch Stephan Marquard, der Junge Wilde, sein Idol. Heute, gut 20 Jahre später, ist der bodenständige Niederbayer längst selbst ein berühmter Koch – und mehr als das. Für KTCHNrebel nahm er sich Zeit zum Gespräch.

Schau Dir das ganze Video-Interview mit Lucki Maurer an:

Koch wollte er niemals werden – anfangs

In die Wiege gelegt war Lucki Maurer die Liebe zur Küche nicht gerade – ganz im Gegenteil! „Ich wuchs in einem Hotel-Restaurant auf. Mein Vater ist Küchenchef und meine Mutter arbeitet rund um die Uhr im Betrieb“ erzählt der sympathische Promi, der mit seiner langen Mähne und den Piercings eher einem Metal-Musiker gleicht – und er ist auch einer, aber dazu später mehr.  „Ich sah, dass das keine Work-Life-Balance war, nur eine Work-Work-Balance“, sagt Maurer. Bauer wollte er werden. Koch bestimmt nicht. Niemals! Aber der Vater drängte ihn zur Kochlehre, das sei ein ordentlicher Beruf. Man komme in der ganzen Welt herum und finde immer Arbeit. „Das habe ich dann auch gemacht“, so Maurer. „Und als ich das erste Mal in einem gehobenen Restaurant arbeitete, wurde mir klar, dass das ein sehr kreativer Job ist, der nicht nur aus Knochenarbeit besteht. Und darum bin ich Koch!“

Ausnahmekoch Lucki Maurer - unverkennbar sein langer Bart und die Piercings

Image: Volker Debus

From nose to tail: Lucki Maurer achtet, was das Tier ihm liefert

Der Vater vermittelte ihm auch den respektvollen Umgang mit Fleisch – und legte damit den Grundstein für Lucki Maurers Liebe zu dem Produkt, die ihm sogar den ehrfürchtigen Titel „Fleischpapst“ einbrachte – zu Recht: Neben der Tätigkeit als Koch zog Maurer mit seiner Frau Stephanie die erste Wagyu-Zucht Deutschlands auf ökologischer Basis hoch, die die beiden seit mehr als zehn Jahren erfolgreich betreiben. Auf dem 2006 übernommenen Hof Schergengrub in Rattenberg bei Straubing werden Schergengruber Wagyu-Rinder nach EU-Bio-Richtlinien gezüchtet. Das wertvolle Fleisch ist bei Gastronomen und Privatleuten begehrt – schließlich ist Lucki Maurer der Experte schlechthin für Wagyu und Fleisch im Allgemeinen. Dies belegen auch seine zahlreichen Sach- und Fachbücher, darunter „Rind Complete“, das Kochbuch für den nachhaltigen Nose-to-tail-Ansatz, den Lucki Maurer aus Überzeugung vertritt. Ist der opulente Titel „Fleisch-Papst“ da kein Widerspruch? „Ich glaube, ‚Fleisch-Papst‘ steht einfach für meine Arbeit“, erklärt Lucki Maurer schlicht.

Lucki Maurer mit Kalb im Arm - als Farmer verfolgt er das Nose-to-tail in Perfektion

Image: Thomas Pfeiffer

„Ich habe eine Landwirtschaft. Ich habe ein Restaurant. Meine Arbeit umfasst den gesamten Prozess von der Geburt eines Kalbs bis zum Grillen des Steaks, und ich glaube, das Wichtigste im Umgang mit Fleisch ist der Respekt vor dem Leben. Darum nennen wir es nicht ‚Produkt‘, sondern ‚Lebensmittel‘. Als er gefragt wird, was er denn von der Herstellung von In-Vitro-Wagyu mit dem 3D-Drucker halte, die kürzlich japanischen Forschern gelungen ist, fällt seine Antwort deutlich aus: „Ich glaube, das ist Bullshit!“ Sein Credo: „Fleisch nur ein- oder zweimal die Woche, aber dann hochwertiges Bio-Fleisch – das ist das Beste!“

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Ludwig Maurer (@lucki.maurer)

Lucki Maurer ist auch im Fernsehen ein Star

Mit ebenso viel Leidenschaft teilt Lucki Maurer seine Expertise in zahlreichen Fernsehsendungen. Kitchen Impossible, The Taste, In 80 Steaks um die Welt, Einfach guad … der sympathische Star ist auf vielen Kanälen präsent. Darüber hinaus vermittelt er sein Wissen in Kochkursen, die in seiner stimmungsvollen Eventlocation STOI (bayerisch für „Stall“) im ehemaligen Stall von Hof Schergengrub stattfinden. Auch Kochlegenden wie Otto Koch, Heiko Antoniewicz oder Stefan Marquard konnte man schon im STOI erleben. Kürzlich war die israelische Starköchin Haya Molcho zu Gast, die in Deutschland durch die TV-Serie Kitchen Impossible weithin bekannt wurde.

Lucki Maurer und sein Team beim Kochen

Image: Thomas Pfeiffer

Auch in der Heavy-Metal-Band gibt Lucki Maurer alles

Ganz nebenbei ist Lucki Maurer auch ein erfolgreicher Musiker. Auf seiner Bucket-List hatte damals auch die Organisation eines Musikfestivals gestanden. Und als der junge Mann den Krebs besiegt hatte, organisierte er ein eigenes Festival gegen den Krebs! Es folgten: die erste CD mit seiner Band „Seasons in Black“ und eine Tournee durch Deutschland, Österreich, Tschechien und der Schweiz – und bei der Band spielt Lucki Maurer bis heute! Als Frontmann „Luck“ gibt er seit 25 Jahren auf der Bühne alles und freut sich, im Sommer vielleicht endlich wieder auf Tour zu gehen.

Band Foto von Lucki Maurer und seiner Band "Seasons in Black"

Image: Thomas Pfeiffer

Sein Rat an alle Gastronomen

Zum Schluss des Gesprächs hat der vielseitige Star noch zwei Erfolgstipps für seine Gastro-Kollegen parat:

  • Gegen No-Shows hilft es, Reservierungen nur gegen Ticketverkauf entgegenzunehmen.
  • Und ganz wichtig: Unbedingt den eigenen Stil verfolgen: „Sei du selbst und nimm das Geld für deine Arbeit ruhig an!“
Kennst Du diese Sterne-Köche?

Sternekoch: Heinz Reitbauer

Vitus Winkler und sein Gourmetrestaurant Kräuterreich

Zwei Michelin-Sterne und ein Grüner Stern: Ivan und Sergey Berezutskiy

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

More in Innovators