Ihr Browser ist veraltet. Es kann sein, dass nicht alle Funktionen dieser Websites angezeigt werden. Wir empfehlen, einen dieser Browser oder Versionen zu verwenden Mozila Firefox oder Google Chrome

Connect
To Top

6 Tipps dem Fachkräftemangel ein Schnippchen zu schlagen

Nächster Artikel F&B - fit for the future

„Das wird schon wieder“, aber wie? Die auf Endzeit getrimmte Horrorstimmung der Branche hilft nicht weiter. Weg mit dem Mythos vom schlecht bezahlten vom brummigen Küchenboss geknechteten Koch, Kellner und Abwäscher.

Sechs Tipps, wie Du innovativ, kreativ und mit Aussicht auf Erfolg dem Fachkräftemangel begegnest.

1) Nettikette: Der brummige Küchenchef hat ausgedient, aber total. Gute Stimmung ist angesagt. Young professionals, denen die Welt offen steht, verbringen ihre Zeit nicht mit schlechter Laune im Job. Übt euch in Wertschätzung! (Siehe Interview mit Cornelia Poletto). Motivieren, flexibel reagieren und sich um das eigene Team kümmern – das sorgt grundsätzlich für Wellbeing!

2) Präsenz zeigen und Zeichen setzen: online und auf Events. Eine coole Möglichkeit, die jungen Fachkräfte direkt ins eigene Haus zu locken, ist die enge Kooperation mit einer nahe gelegenen Kochschule oder selbst auszubilden, siehe USA.

3) Digital und vernetzt: Digitalisierung macht vor der Gastronomie nicht Halt. Es gibt Top-Anwendungen, die das Leben leichter machen. Investitionen z. B. in digitale Kassensysteme rentieren sich. Vernetzung wird immer wichtiger, egal ob fürs Kühlen, Spülen oder Kochen. Technik ist auf dem Vormarsch! Zum Beispiel Connected Wash von Winterhalter, ConnectedCooking von Rational oder die cloudbasierte Lösung für die Dienstplanung von Metro.

4) Kräfte sparen: Clevere Geräte, wie intelligente Gartechnologie in der Küche, sparen Energie, nämlich die des Küchenteams. Sie sorgen für mehr Effizienz in der Küche, egal ob die Küche 30 oder 1000 Essen zubereiten muss.

5) Employee Benefits und Incentives: Wer begehrt wird, möchte das auch spüren. Zeig Dich großzügig: Dein Koch freut sich über einen Ausflug auf eine internationale Messe. Wer auf Ausbildung gesetzt hat und Karriere machen will, weiß es zu schätzen, wenn Du Fortbildungsangebote findest und zahlst. Tja, und Dein Service-Personal braucht mindestens so viel Entspannung wie die Gäste: also öffne Deine Spa-Oase dann und wann fürs Team.

6) Employee Branding: Setze auf Eigenwerbung durch Deine Mitarbeiter als Botschafter Deines Betriebes. Wer sonst sollte glaubwürdig die Benefits des Jobs in der Profiküche präsentieren? Mit Leidenschaft und Sex-Appeal zum Beispiel durch ein Instagram Take over.

 

 

[reuse this content]

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

More in Management

  • Vier Foodservice-Trends für 2019

    Technologie, Nachhaltigkeit und Komfort sind laut Elly Earls die Foodservice-Schlagworte für 2019.

    Elly EarlsNovember 11, 2018
  • Alle zählen auf null

    Lange war das Silo in Brighton einsamer Vorreiter in der Zero-Waste-Gastronomie. Doch nun kündigt sich ein Paradigmenwechsel an.

    Ilona MarxNovember 9, 2018
  • Wie sehr trifft der Fachkräftemangel die Fine Dining Gastronomie?

    Die deutsche Fernsehköchin, Moderatorin, Buchautorin, Unternehmerin, Mutter und Ehefrau hat immer ein volles Programm. Nachdem Cornelia Poletto 2011 ihr Hamburger Michelin...

    Birgit KiddOktober 29, 2018
  • Ein Trend, der glücklich macht: Healthy Hedonism

    Lang hat es gedauert. Wie oft haben wir uns bei unserer Nahrungsaufnahme selbst den Spaß verdorben? Kalorien zählend an Karotten geknabbert,...

    Daniel KlausOktober 18, 2018
  • Zirkus am Tisch

    Stickstoffwolken, Stichflammen und ab mit der Karotte durch den Fleischwolf! Das Kochen am Gast erlebt ein Comeback, aber ist es bloß...

    Sissy Rabl - Rolling PinOktober 11, 2018
  • Die neue Ära kann beginnen

    Mit ihrem Haus in Paris wagen die 25hours Hotels den ersten Schritt in den nichtdeutschsprachigen Raum. CEO Christoph Hoffmann erzählt über...

    Andrea Boehm - Rolling PinOktober 9, 2018
  • Bugs statt Bunny – wie Insekten die Gastronomie revolutionieren

    Bangkok: Ein kleines Restaurant, versteckt im Hinterhof – dunkle Fassade, bronzefarbenes Logo, Metalljalousien. Innen versprühen große Leuchter, hohe Decken und dunkles...

    Nadine Otto, Mirco KurreckOktober 9, 2018
  • Das neue Gold der Inka – Perus Küche zwischen lila Mais und Urwaldfisch

    Peruanische Küche? Ist das nicht bloß Meerschweinchen und Ceviche? Vielleicht auch. Aber mehr. Und vor allem ist die Peruanische Küche die...

    Andrea BertoltOktober 9, 2018
  • F&B – fit for the future

    Ein Interview mit Jan Smeets, Recipe for Concept. Restaurant & Bar Concept Development. Der Niederländer Smeets ist einer der erfahrensten Konzeptentwickler...

    Birgit KiddOktober 9, 2018