Ihr Browser ist veraltet. Es kann sein, dass nicht alle Funktionen dieser Websites angezeigt werden. Wir empfehlen, einen dieser Browser oder Versionen zu verwenden Mozila Firefox oder Google Chrome

Connect
To Top

Mitsuharu Tsumura mit Nikkei Cuisine zur Spitzenküche

Von: Lesezeit: < 1 Minute
Vorheriger Artikel Der Maestro auf Mission
Nächster Artikel Garnelen aus den Bergen

Peru und Japan trennen 15.500 km und ein Ozean. Doch im Restaurant Maido in Lima spielen kilometerlange Entfernung und kulturelle Unterschiede keine Rolle. Bei Mitsuharu Tsumura verschmilzt die peruanische Küche mit der japanischen und es entsteht: Nikkei Cuisine.

Chili, Pfeffer, Koriander – roher Fisch, Soja. Die aufregende und intensive Küche Perus harmoniert perfekt mit der subtilen Feinheit und Genauigkeit der japanischen Küche. Tsumura, Sohn einer japanischen Einwandererfamilie, beginnt bereits als Kind damit, die Liebe zur Kochkunst umzusetzen – zum Leidwesen seiner Eltern, die sich nicht immer über die unaufgeräumte Küche freuen. Doch seine Eltern unterstützen ihn auf seinem Weg. Tsumura studiert in den USA, erlernt in Osaka die japanische Kochkunst und arbeitet jahrelang in Peru als Sous Chef. 2010 gründet er schließlich sein eigenes Restaurant, das „Maido“, was aus dem Japanischen übersetzt so viel wie „herzlich willkommen“ heißt. Sein Mut wird mit Erfolg belohnt: Inzwischen zählt das Maido zu den Top 50 Restaurants der Welt. Im Interview erklärt Tsumura, was seine Pläne für die Zukunft sind und wo er die Nikkei Cuisine in 20 Jahren sieht.

 

<strong>Erfahre mehr zu:</strong>

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

More in Innovators

  • Davide Caranchini: Vorreiter in Sachen Nachhaltigkeit gut

    Der italienische Koch Davide Caranchini stellte Anfang des Jahres auf dem Gastronomie-Kongress Madrid Fusión seine moderne Auffassung von nachhaltiger Küche vor,...

    Tina Nielsen - FCSISeptember 9, 2021
  • Multiunternehmerin & Gastronomin – Mychel „Snoop“ Dillard

    Anlässlich des National Black Business Month in den USA stellt KTCHN Rebel die Gastronomin, begeisternde Geschäftsfrau und bekennende „Ganovin“ Mychel "Snoop“...

    Katie Morris, Gastronomieexpertin bei FCSIAugust 24, 2021
  • Garnelen aus den Bergen

    Im Herzen Österreichs werden seit Kurzem die besten und seltensten Garnelen gezüchtet. Hinter der Idee stand zunächst vor allem der Gedanke,...

    Valerie Hauff-PriethAugust 6, 2021
  • Der Maestro auf Mission

    Massimo Bottura ist die schillerndste Ausnahmeerscheinung in der Welt der internationalen Spitzengastronomie – und mittlerweile auch weit darüber hinaus. Im Exklusivinterview...

    Lucas Palm - RollingPinJuli 27, 2021
  • Pionierin der Düfte

    Ursprünglich wollte Sissel Tolaas Astronautin werden, dann jedoch entschied sie sich dafür, die unendlichen Universen der Gerüche zu erkunden. 1959 in...

    Ilona MarxJuli 20, 2021
  • Sieben außergewöhnliche Start-up-Unternehmen in der Gastronomie

    Trotz des äußerst schwierigen letzten Jahres halten Innovation unvermindert Einzug im Foodservice. Im Folgenden wollen wir sieben besonders eindrucksvolle Start-ups vorstellen,...

    Tina Nielsen - FCSIApril 22, 2021
  • „If you can’t beat them, eat them“

    Bouillabaisse von der Wollhandkrabbe, Wildbret von der Nilgans, Gulasch von der Nutria: Wie wäre es, wenn wir das ökologische Gleichgewicht wiederherstellen,...

    Ilona MarxFebruar 22, 2021
  • Samba di São Paulo

    Der Brasilianer Ivan Ralston bringt in seinen karnevalesken Menü­abfolgen die einmalige Multikulturalität São Paulos auf die Teller. Warum er den Guide...

    Lucas Palm - RollingPinFebruar 17, 2021
  • SPOT: LEÓN

    Pía León ist die erste Frau in der Küche des Central. Damals Erwartung: Karenz und Hochzeitsurlaub. Heute Realität: Latin America’s best...

    Alexandra Polič - RollingPinDezember 23, 2020